Artikelarchiv
Time for change! Gemeinsam den Wandel gestalten

  • Time for change! Gemeinsam den Wandel gestalten

    Time for change! Gemeinsam den Wandel gestalten

Time for change! Gemeinsam den Wandel gestalten

Vom 12. bis 15. Februar öffnet die BIOFACH als Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und größter internationaler Bio-Branchentreff ihre Pforten. Mehr als 50.000 Messe-Besucher/innen aus aller Welt sind dann wieder in der Metropolregion Nürnberg zu Gast. Für knapp eine Woche darf man Nürnberg dann als „Herz der Bio-Bewegung“ bezeichnen.

Bereits zum 10. Mal organisiert das Bündnis „Nürnberg – die Biometropole“ ein buntes Begleitprogramm zur BIOFACH. So wird die nur für Fachpublikum zugängliche Messe auch in der Stadt erlebbar. Neben der Messe Nürnberg gehören dem Bündnis noch Bluepingu sowie die Stadt Nürnberg an. Zum 10. Jubiläum der Reihe „Biofach trifft Nürnberg“ kommt mit der Verhaltensforscherin und Umweltschützerin Dr. Jane Goodall, eine echte Pionierin der Szene. Am 12. Februar eröffnet sie nicht nur als Key Note Speaker die Messe BIOFACH, sondern kommt am Abend um 19.30 Uhr auch für eine öffentliche Veranstaltung nach Nürnberg. Darüber hinaus gibt es wieder das Saatgutfestival und den Kongress STADTLANDBIO, der vor allem für Mitarbeiter in Kommunen gedacht ist. Der Kongress befasst sich mit dem Thema „Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft“.

Dr. Jane Goodall zu Gast

„Time for change! Gemeinsam den Wandel gestalten“, so lautet der Titel des Vortrages von Dr. Jane Goodall am Mittwoch, 12. Februar um 19.30 Uhr, in der Aula am FAU Campus der Friedrich-Alexander-Universität, Regensburger Straße 160, Nürnberg. Das Versagen der Institutionen zuletzt wieder bei der Weltklimakonferenz in Madrid zeigt, es braucht eine couragierte Zivilgesellschaft, um die dringlich notwendigen FAIRänderungen bei den politischen Eliten einzufordern. Jane Goodall weiß, wie man Veränderungen anstößt und ist Vorbild und Mutmacherin für Menschen weltweit. Neben ihr wird Nina Treu vom Konzeptwerk Neue Ökonomie mitdiskutieren. Der Eintritt ist frei. Die Plätze werden am Abend in Reihenfolge des Erscheinens vergeben. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Kongress „STADTLANDBIO“

„Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft“ ist das Thema des Kongresses STADTLANDBIO, der vom 13. bis 14. Februar stattfindet. Auch in Deutschland geht landwirtschaftliche Fläche verloren. Wenn die Umstellungsziele im Ökolandbau (zum Beispiel in Deutschland 20 Prozent oder in Bayern 30 Prozent bis 2030) erreicht werden sollen, braucht es zusätzliche, ökologisch hochwertige Fläche, die aktuell mit konventioneller Landwirtschaft, Energiepflanzenbau oder Siedlungsfläche konkurriert. Wie diese Konflikte aufgelöst und die Ziele erreicht werden können, diskutieren Vertreter/innen aus Kommunen, Land und Bund, die sich für mehr Bio engagieren. Der Kongress ist aber auch offen für interessierte Akteure der Zivilgesellschaft. Alle weiteren Informationen zum Kongress finden sich unter www.stadtlandbio.de.

Bio wirkt!

„Bio wirkt!“ ist nicht nur das Leitthema des Kongressprogrammes zur diesjährigen BIOFACH, sondern auch das Thema des Malwettbewerbs, den Bluepingu auch dieses Jahr wieder organisiert hat. Bio wirkt auf vielen Ebenen. Die naturverträglichen Anbau- und Verarbeitungsverfahren der Bio-Betriebe schützen unter anderem das Klima sowie Böden und Gewässer. Der ökologische Landbau stärkt die Artenvielfalt und ist Basis für eine enkeltaugliche Zukunft. Wie wirkt Bio auf Kinder? Die Kinder haben das Thema des Wettbewerbs in bunten Bildern umgesetzt. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Auswahl der Preisträger traf eine Jury lokaler Künstler. Die 30 schönsten Bilder sind ab 6. Februar 2020 in einer Ausstellung in der Kulturwerkstatt auf AEG, Nürnberg, zu bewundern. Alle weiteren Informationen zum Malwettbewerb finden sich unter www.bluepingu.de/projekte/biofach-trifft-nuernberg.

Saatgutfestival

Für alle Gartenfreunde beginnt ja schon bald wieder die Zeit des Säens. Um auch im eigenen Garten Bio wirken zu lassen, können Sie sich am Samstag, 15. Februar von 11 bis 17 Uhr beim Saatgutfestival in der Kulturwerkstatt auf AEG, Fürther Str. 244 d, Hof D in Nürnberg mit allem eindecken, was das Gärtnerherz begehrt. Mehr als 30 Aussteller, eine Saatguttauschbörse und ein buntes Rahmenprogramm mit Vorträgen und Kochshows bieten wieder einen tollen Rahmen, um die Kulturpflanzenvielfalt in unserer Region und darüber hinaus zu entdecken. ebl-naturkost unterstützt die Veranstaltung seit vielen Jahren finanziell.

Herzlich grüßt

Ihr Frank Braun von bluepingu e. V. für die ebl-Redaktion 

Menu
Ich stimme zu.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung