Häufige Fragen (FAQ)

Wir freuen uns, dass Sie sich für ebl-naturkost interessieren.
Hier haben wir wichtige Kundenfragen für Sie zusammengefasst.
Ihre Frage ist nicht dabei? Schreiben Sie uns gerne direkt über unser Kontaktformular!

Über uns

Unsere derzeit 30 ebl-Biofachmärkte mit 17 ebl-Cafés finden Sie im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim, Bamberg und Würzburg.

Gemeinsam mit unseren aktuell 650 ebl-Mitarbeiter/innen und mehr als 500 Produzenten und Lieferanten arbeiten wir jeden Tag daran, unserer Vision der Stärkung eines weltweit nachhaltigen ökologischen Landbaus, ein Stück näher zu kommen.

Alle ebl-Biofachmärkte in Ihrer Nähe und weitere Informationen, wie z B. Öffnungszeiten, finden Sie in unserer Rubrik "Märkte".

https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/ueber-uns/wo-finde-ich-meinen-naechsten-ebl-markt
In einigen unserer Märkte finden Sie eine Unverpackt-Station, an der Sie z. B. Nudeln, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Süßwaren, Kaffee oder Getreide verpackungsfrei abfüllen können.
Unsere Unverpackt-Stationen finden Sie in folgenden ebl-Märkten:
Altdorf bei Nbg.
Bamberg Magazinstraße
Buckenhof
Erlangen Karl-Zucker-Straße
Gostenhof (N)
Hardhöhe (FÜ)
Harsdörfferstraße (N)
Malzböden (FÜ)
Mögeldorf (N)
Sulzbacher Str. (N)
Und so funktioniert's:
1. Leeres Behältnis mitbringen
2. Leeres Behältnis vorab wiegen, die Waage finden Sie direkt bei der Station
3. Etikett aufkleben
4. mit gewünschter Menge befüllen
5. an der Kasse wird das Gewicht des Behältnisses abgezogen
Welche Behälter eignen sich?
Geeignet sind alle verschließbaren Behälter wie Gläser, Flaschen, Dosen aber auch Jutebeutel etc. (je nach Produktart). Tipp: Gläser von Marmeladen, Gurken etc. aufheben, gut spülen und wiederverwenden.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/ueber-uns/in-welchen-ebl-maerkten-gibt-es-eine-unverpackt-station
Seit über 25 Jahren vermarkten wir bei ebl-naturkost aus Überzeugung die Produkte, die Bio-Bauern in unserer Region erzeugen, und stärken so nachhaltig die regionale ökologische Landwirtschaft. Die ebl-Region hat sich über Jahre hinweg entwickelt und ist zu einem tragfähigen Netzwerk von verlässlichen Partnern zusammengewachsen. Die langjährige Zusammenarbeit schafft gegenseitiges Vertrauen und gewährt ein hohes Maß an Transparenz. Unsere Lieferanten in der ebl-Region kennen wir persönlich – wir wissen, wo unsere Produkte herkommen.
Für die Fleisch- und Wurstwaren aus unserer hauseigenen Fürther ebl-Metzgerei verarbeiten wir nur Fleisch von Bio-Betrieben aus Franken oder der Oberpfalz.
Auch unsere Bio-Eier stammen alle von fränkischen oder oberpfälzer Höfen.
Und unsere regionalen Bio-Bäckereien Köhler, Postler und Wehr beliefern uns täglich mit frischen Brot- und Backwaren. Mehr über die ebl-Region erfahren Sie hier.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/ueber-uns/was-bedeutet-aus-der-ebl-region
Ja, wir bieten folgende Ausbildungsberufe an:
  • Bäckereifachverkäufer (w/m/d)
  • Fleischer (m/w/d) in unserer ebl-Metzgerei (w/m/d)
  • Fleischereifachverkäufer (w/m/d)
  • Verkäufer und Einzelhandelskaufmann (w/m/d)

Mit unseren Bio-Fachmärkten sind wir seit 1994 ein erfolgreiches, weiter wachsendes Handelsunternehmen für gute Bio-Lebensmittel im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim, Herzogenaurach, Schwabach, Bamberg und Würzburg.
Bist du …?
  •     freundlich und kommunikativ
  •     interessiert an guten Lebensmitteln und Ernährungsthemen
  •     offen für die Bio-Branche

Dann informiere dich über unsere Ausbildungsberufe! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/ueber-uns/kann-ich-bei-ebl-meine-ausbildung-absolvieren

Unser Sortiment

Für uns als mittelständischer rein stationärer Bio-Fachhändler ist unser Konzept auf die persönliche Beratung und den Verkauf vor Ort ausgerichtet. Bisher können wir aus logistischen Gründen noch keinen Lieferservice anbieten.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/unser-sortiment/bietet-ebl-einen-lieferservice-an
Für uns als mittelständischer rein stationärer Bio-Fachhändler ist unser Konzept auf die persönliche Beratung und den Verkauf vor Ort ausgerichtet. Bisher bieten wir daher noch keinen Online-Shop oder Click & Collect zur Abholung an.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/unser-sortiment/hat-ebl-einen-onlineshop
Als fränkischer Bio-Fachmarkt sind wir stark regional verwurzelt: Mehr als die Hälfte unserer Bauern und Lieferanten kommt aus der Region. Oft wird dabei aber gerade bei Gemüse und Obst vergessen, dass unsere klimatischen Voraussetzungen hier bei vielen Sorten nur ein bestimmtes Zeitfenster zur Ernte erlauben: Beispielsweise ist für Blattsalate, Tomaten, Paprika oder auch Erdbeeren von der Aussaat bis zur Reife ausreichende Sonneneinstrahlung notwendig, auch wenn sie im (unbeheizten) Gewächshaus angebaut werden. Die Ernte ist hier daher oft erst ab Ende April/Mai oder je nach Sorte auch später möglich und endet spätestens im November.
Die Saison für regionales Obst und Gemüse beginnt bei uns etwa Ende April und das Angebot wird durch die Frühlingssonne dann nach und nach immer breiter: In Ihrem ebl-Markt bekommen Sie aus der ebl-Region dann wieder z. B. vom Demeter-Hof Kratzer Rucola Bund oder Schale, Spinat im Beutel und lose, Mangold, Blattsalate, Radieschen, aus Wetzendorf vom Landwirt Sippel: Kohlrabi, Blattsalate, Schlangengurken, von den Laurers aus Niederbayern Erdbeeren, Spargel und Tomatenpflanzen, von Familie Kerschbaum Spargel und Erdbeeren, Meerrettich und von den Stockners Blattsalate, Rucola Bund und Schale, Feldsalat lose und Schale sowie Radieschen.
Neben der Herkunft und Qualität achten wir vor allem auf eine ausgewogene Umweltbilanz unserer guten Bio-Lebensmittel und -Produkte. Wir sind davon überzeugt, dass die ökologische Landwirtschaft weltweit die einzige zukunftsfähige Methode für eine nachhaltige Lebensmittelerzeugung ist. Denn es ist nicht nur entscheidend, woher ein Lebensmittel kommt oder wie es transportiert wird, sondern auch, wie es angebaut wird: Beim Anbau von Obst und Gemüse in ökologischer Landwirtschaft entstehen durchschnittlich etwa ein Drittel weniger Treibhausgase als beim Anbau in konventioneller Landwirtschaft.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/unser-sortiment/warum-bietet-ebl-nicht-noch-mehr-regionale-produkte-an
Besonders stolz sind wir auf unsere hauseigene ebl-Metzgerei in Fürth: Hier stellen unsere Metzgermeister und -gesellen alle frischen Fleisch- und Wurstwaren her, die Sie in Ihren ebl-Bio-Fachmärkten an der Bedientheke erhalten. Im Einklang mit der Natur hergestellt und aus regionaler Herkunft.
Wir möchten den Bauern eine Möglichkeit geben, ihre Tiere in der Region angemessen zu vermarkten, und so ihre Arbeit und Zeit auskömmlich zu entlohnen.
Zur heute üblichen industriellen Schnellmast und Massentierhaltung sagen wir ganz klar nein! Die Bauernhöfe, von denen unsere Tiere stammen, liegen alle in Franken oder der Oberpfalz, also in der ebl-Region in einem Umkreis von max. 130 km um Fürth herum, und sind nach einem deutschen Anbauverband zertifiziert.
Mit den Bio-Bauern verbinden uns langjährige, persönliche Partnerschaften. Ihre Arbeitsweise und Qualität schätzen wir sehr und die Herkunft unserer Rinder, Schweine, Kälber und Lämmer ist so immer genau bekannt und nachvollziehbar. Diese Nähe schafft Sicherheit und Transparenz – für Sie als Kunden, für unsere Partner und für uns.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/unser-sortiment/woher-kommen-fleisch-und-wurst-an-den-ebl-bedientheken
Unsere ebl-Geschenk-Gutscheine erhalten Sie in jedem ebl-Biofachmarkt und natürlich auch online.
Bereiten Sie anderen eine Freude – mit einem Geschenk-Gutschein von ebl-Naturkost!
Der Geschenk-Gutschein kann in jedem ebl-Biofachmarkt eingelöst werden.
Bei Online-Bestellung schicken wir die Geschenkgutscheine versandkostenfrei per Post zu.
https://www.ebl-naturkost.de/haeufige-fragen-faq/unser-sortiment/bietet-ebl-auch-geschenkgutscheine-an