Verpackungen sparen – Müll vermeiden

Beim Einkaufen Verpackungen zu sparen, bewegt immer mehr Menschen. Auch uns  liegt dieses Thema sehr am Herzen und so sind wir ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, Verpackungen einzusparen. Weiterlesen

Mehrweg statt Einweg – Verpackungen bei ebl

Deutschland ist in Europa Spitze in Sachen Verpackungsmüll. Rund 220 Kg pro Kopf und Jahr fallen an, Tendenz weiterhin steigend. Rund die Hälfte davon fällt auf die privaten Verbraucher*innen zurück! Sind Mehrweg-Verpackungen die Lösung?
Weiterlesen

virtuelles Wasser – unser Wasserfußabruck

„Virtuelles Wasser“ beschreibt, welche Menge Wasser in einem Produkt oder einer Dienstleistung enthalten ist oder für deren Herstellung verwendet wird. Mit der Berechnung des „virtuellen Wasserfußabdrucks“ lässt sich bewerten, unter welchen ökologischen Bedingungen die Produktions­bedingungen stattgefunden haben.

Weiterlesen

Äpfel aus der Region: Winterzeit ist Apfelzeit

Mit unseren Apfel-Lieferanten arbeiten wir bei ebl-naturkost seit Jahren partnerschaftlich zusammen. Unsere Apfelbauern beliefern uns aus unterschiedlichen klimatischen Regionen. Daher können wir Ihnen in den ebl-Märkten auch Bio-Äpfel anbieten, wenn es auf einem Hof durch ungünstige Witterungsbedingungen mal zu Ernteschwankungen kommt. Weiterlesen

True Cost – der wahre Preis unserer Lebensmittel

Für billige Lebensmittel zahlen wir in Wahrheit einen hohen Preis! Der Betrag auf dem Kassenzettel zeigt nicht die wahren Kosten (true cost), hinzu kommen zusätzliche Ausgaben, die durch Gesundheits- und Umweltschäden entstehen. Gerade Lebensmittel aus konventioneller Erzeugung schlagen dabei besonders hoch zu Buche.

Weiterlesen

Nachhaltig, verantwortungsvoll, bewusst

Ein Interview mit Bernd Hausmann, Gründer von Glore, einem Pionier für nachhaltig produzierte Mode, und Susanne Arndt, Geschäftsführerin der Biogarten Handels GmbH.

Weiterlesen

Wie viel Ackerfläche hat Ihr Essen heute verbraucht?

Teilt man die weltweit verfügbare Ackerfläche durch die Anzahl der Menschen weltweit, so stehen rechnerisch, bei aktuell rund 7,8 Milliarden Menschen, jedem von uns knapp 2.000 Quadratmeter Ackerland zur Verfügung. Das würde rein rechnerisch, je nachdem, wie wir uns ernähren, auch ausreichen, um deutlich über 10 Milliarden Menschen gesund zu ernähren.

Weiterlesen

Warum Öko-Saatgut für die Bio-Branche wichtig ist

Das wertvolle Wissen über die erfolgreiche Vermehrung unserer Nutzpflanzen ist ein jahrtausende-altes Kulturgut der Menschheit. Traditionell wurde von den Bäuerinnen und Bauern jedes Jahr ein Teil der Ernte aufbewahrt und bei den nächsten Aussaaten genutzt. Dadurch entstanden Kultursorten, die sich durch ihre Nachbaufähigkeit und ihre regionale Anpassung auszeichneten. Bei Öko-Saatgut findet dieses Wissen weiterhin Anwendung. Weiterlesen

Zertifizierte Naturkosmetik: Die bessere Wahl

Echte, zertifizierte Naturkosmetik, wie Sie sie in unseren ebl-Märkten zu finden ist, unterscheidet sich zu herkömmlicher Kosmetik nicht nur darin, was sie enthält, sondern auch darin, was sie nicht braucht. Gute Pflege heißt eben auch: Verzicht auf schlechte Inhaltsstoffe. Weiterlesen

NATURSTROM: Energie mit Zukunft

Die Energieversorgung in Deutschland basiert derzeit noch überwiegend auf Kohle, Erdöl, Erdgas und Atomkraft. Doch fossile Energieträger sind begrenzt und ihre Förderung bzw. Nutzung ist nicht ohne massive Schäden für Mensch und Umwelt möglich. Mit Naturstrom haben wir es bei ebl-naturkost geschafft, auch unseren Strom nachhaltig zu beziehen. Weiterlesen