Artikelarchiv
Oasen der Ruhe in Franken

  • Quelle: © Bayerische Staatsforsten AöR

    Ferientipp 4

Oasen der Ruhe in Franken

Wir bewegen uns immer schneller durch Zeit und Raum und mittlerweile auch durch die virtuellen Räume wie facebook, Snapchat oder Twitter. Niemand wäre 1970 auf die Idee gekommen, an einem Tag 50 Briefe zu verschicken, heute ringen uns 50 Nachrichten am Tag nur ein müdes Lächeln ab.

Zeit verdichtet sich! Kein Wunder also, dass Kurse zum Zeitmanagement voll im Trend liegen. Wir fühlen uns zunehmend gestresst und suchen nach Lösungen. Vielleicht liegt die einfachste Lösung in einem digitalen Urlaub? Lassen Sie doch mal alle Ihre Geräte zu Hause, schalten Sie die automatische Antwortfunktion ein und melden sich für einige Tage, besser noch Wochen ab, machen Sie digitale Ferien. Nutzen Sie die gewonnene Zeit mal nicht für neue Aktivitäten, sondern zur Entspannung.

Zeitdruck haben wir doch im Alltag genug, oder? Wäre es nicht mal schön, einfach nichts zu tun, die wunderbare Stille der Natur zu genießen, inne zu halten und sich einmal richtig zu spüren? Was geht in mir vor? Wie fühle ich mich? Was macht diese Pause mit mir? Ein schöner Ort kann dieses Vorhaben sicherlich in positiver Weise unterstützen. Wir haben für Sie einige Ruheinseln in der Region gefunden, die sich für ein solches digitales Time-out hervorragend eignen.

Willkommen in der Oase der Sinne

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, der ist im Steigerwald genau richtig. Zwischen Nürnberg, Bamberg, Würzburg und Rothenburg ob der Tauber gelegen, findet sich hier das Drei-Franken-Eck, sonnige Weinberge und uralte Wälder. Im Gegensatz zu den gerade an Sonntagen überlaufenen Attraktionen der fränkischen Schweiz ist der Steigerwald eher noch ein verstecktes Juwel. Dabei hat diese Region für Naturliebhaber/innen wirklich viel zu bieten. Schauen Sie doch beispielsweise mal in Münchsteinach im südlichen Steigerwald vorbei. Dort liegen die Oasen der Sinne, Orte zum Innehalten auf einem 6,5 Kilometer langen Rundweg. Die Kunst- und Naturerlebnisplätze laden Sie ein, Natur als sinnliches und seelisch-geistiges Abenteuer zu erfahren. Vielleicht ja genau der richtige Ort für ein wenig Entschleunigung. Der Rundweg wurde von Hugo Kükelhaus, dem Erfinder der Erfahrungsfelder zur Entfaltung der Sinne, inspiriert. Es gibt ein Baumtelefon, einen Barfußweg und viele weitere Orte der Stille und des Innehaltens.

Auch eine besondere Art des Perspektivenwechsels bietet Ihnen der Baumwipfelpfad bei Ebrach. Hier können Sie auf normalerweisen nicht erreichbaren Ebenen das Ökosystem Wald im Stamm- und Kronenbereich erleben. Auf über einem Kilometer Länge führt der Pfad uns hinauf in die Höhe. Unterwegs bieten Quiz- und Informationstafeln die Möglichkeit, mehr über den Wald und die Forstwirtschaft zu erfahren. Das ist gerade auch mit Kindern ein tolles Erlebnis. Übrigens, von 1. Mai bis 1. November erreichen Sie die Region Steigerwald mit den Freizeitlinien des Verkehrsverbundes Nürnberg. So können die Ferien schon an der Haustüre beginnen. Wenn Sie noch mehr über den Steigerwald erfahren möchten, so sei Ihnen die Seite www.steigerwald-info.de empfohlen. Dort finden sich jede Menge Tipps und Informationen für ein paar schöne Urlaubstage derham.

Hinauf in luftige Höhen

Wer gerne einmal höher hinauf will, der ist im Fichtelgebirge richtig. Mit dem Schneeberg und Ochsenkopf erheben sich hier die höchsten Berge Frankens. Auch hier gibt es viele Oasen der Ruhe, die zum Verweilen und Innehalten einladen. Eine sehr schöne Wanderung für ein langes Wochenende ist der Quellenweg. Auf 46 Kilometern führt er zu den Ursprüngen der vier wichtigsten Flüsse des Fichtelgebirges: Main, Eger, Naab und Saale. Der Weg führt am Fichtelsee und der berühmten Luisenburg vorbei, wo jährlich die gleichnamigen Festspiele stattfinden. Der Fichtelsee lässt sich auch bequem auf einem 2,5 Kilometer langen Rundweg entdecken. Es gibt dort jede Menge Gelegenheiten zum Klettern und Planschen. Das Fichtelgebirge ist aber vor allem auch ein Rückzugsort, um mal zur Ruhe zu kommen. Es gibt eine Vielzahl von Wanderungen, wo man die Stille der Natur genießen kann. Zur Planung bietet sich folgende Webseite an: www.tz-fichtelgebirge.de Es ist ein Geschenk dieser Region, dass vielfältige Naturschätze in nächster Nähe liegen. Die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich. Lassen Sie einfach mal die Seele baumeln und genießen Sie ein bisschen Zeit ganz im Rhythmus der Natur.

Geruhsame Augenblicke wünscht

Ihr Frank Braun für die ebl-Redaktion


© Foto: Bayerische Staatsforsten AöR  

Menu