Artikelarchiv
Mit allen Sinnen Bio erleben

  • Bio erleben 2017

    Bio erleben 2017

Mit allen Sinnen Bio erleben

Nürnberg ist Teil einer Öko-Modellregion, ist BioMetropole, Teil der ersten europäischen Fairen Metropolregion und nicht zuletzt ist die Franken-Metropole der aktuelle Preisträger des renommierten deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Großstädte".

All diese Titel sind aber natürlich auch Verpflichtung, das Ganze in der Stadt erlebbar zu machen. Dazu trägt die Initiative "Nürnberg - die BioMetropole" bei. Ein Bündnis aus Stadt, der Nürnberg Messe und zivilgesellschaftlichen Akteuren arbeitet seit Jahren gemeinsam daran, den Worten Taten folgen zu lassen. Neben Großereignissen wie der Messe "BioFach", dem Kongress "Stadt, Land, Bio" oder eben "Bio erleben", gibt es eine Vielzahl weiterer Aktivitäten, wie den Bio-Genussführer oder die Schlemmerwochen. Darüberhinaus treffen sich Verantwortliche aus Kommune und Zivilgesellschaft regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zur Entwicklung von gemeinsamen Projekten, beispielsweise zum Thema Urban Gardening.

Was Bio in der Region ist, zeigen die Akteure am Wochenende vom 21. bis 23. Juli. Dann lädt "Bio erleben", das größte Bio-Fest in der Region, bereits zum 11. Mal auf den Nürnberger Hauptmarkt ein. Ich habe mich für Sie schon einmal umgehört, was es in diesem Jahr zu entdecken gibt.

Kleider machen Leute

Bio erleben bietet ein buntes Programm mit Kochshows, Verkostungen, einem eigenen Kinderprogramm und vielem mehr. Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Mode. Kleider machen ja bekanntermaßen Leute, aber welche Menschen machen unsere Kleidung? Meist wissen wir nur wenig über die ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen unsere Kleidung hergestellt wird. Schicke Mode und nachhaltig - ist das möglich? Eine Modenschau für öko-faire Mode zeigt, dass dies kein Widerspruch sein muss. Auch unter den Ausstellern ist Mode ein besonderer Schwerpunkt. Und wer es noch genauer wissen will, kann am Stand von Bluepingu ein Quiz zum Thema mitmachen, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt. Dort können Sie auch den brandneuen Labelguide der Christlichen Initiative Romero mitnehmen.

Über das Marktgeschehen können Sie sich bei Führungen zu verschiedenen Ausstellern ausführlich informieren. Die Zeiten und Touren der jeweiligen Führungen, wie alle weiteren Informationen zu Bio erleben, finden Sie unter www.nuernberg.de/internet/bioerleben. Auch das Kinderprogramm verspricht jede Menge Spaß und Information. Der Künstler Thomas Fitztum wird eine "Landartbastelmitmachaktion" anbieten. Beim Wildensteiner Schafhof lernen Sie alles rund um das Halten alter Schafrassen und wie man die Schafwolle filzen kann. Beider Hofpfisterei werden Brötchen gebacken, die Bienenhüter laden zum Honigschleudern ein und der Geflügelhof Schubert, ein Ihnen sicherlich von Ihren ebl-Einkäufen vertrauter Name, bietet unter anderem "Hühner-Verführungen" an. Für Kinder gibt es dort auch ein ganz besonderes "Überraschungsei".

Bio is(s)t lecker

Womit wir beim wohl nicht unwichtigsten Teil des Programms angekommen wären. Denn, wer Feste feiert, der braucht bekanntermaßen auch gutes Essen. Dafür ist rund um Bio erleben gesorgt. Auch ebl-naturkost ist mit einem Stand vertreten, wo sie sich unter anderem mit typisch fränkischen Bratwürsten aus der hauseigenen Metzgerei und der leckeren veganen Alternative dazu stärken können. Besonderes Highlight sind sicherlich wieder die Kochshows, die dieses Jahr unter dem Motto "KochHand-Werk" stehen. Die Idee von KochHandWerk ist es zu zeigen, dass Kochen mit Handwerkskunst zu tun hat und mehr ist als Fertiggerichte zuzubereiten. Während die Gäste auf ihre Speisen warten, erleben sie nicht nur live mit, wie gekocht wird, sondern bekommen auch Hintergründe zu Anbau und Herstellung der verwendeten Produkte. Die Teilnehmer/innen der Kochshow zahlen 10 € und bekommen dafür dann Speis und Trank.

Daneben wird das Bio-erleben-Wochenende auch noch von den Bio-Schlemmerwochen begleitet. Unter dem Motto "Sommergenüsse" bieten Ihnen elf Gastronomen aus der Region kulinarische Bio-Highlights zum Kennenlernpreis an. Abgerundet wird das Ganze auf der Bühne mit Musik, Tanz, Poetry Slam, Kunst und Artistik. Der Tisch ist in jeder Hinsicht reich gedeckt für ein tolles Wochenende voller Entdeckungen, Genuss und bestimmt auch viel Spaß!

Herzlich grüßt

Ihr Frank Braun für die ebl-Redaktion

Menu